Ein Leuchtturmprojekt der Berufsgenossenschaften für gebaute und gelebte Inklusion: Präventionszentrum des VBG und BGW in Hamburg mit Hotel und Konferenzzentrum. Unsere Aufgabe: Beratung, Recherche, Beurteilung, Gutachten: Leit- und Orientierungssystem, Indoor Navigation, Erweiterung des Corporate Design Manual durch Anpassung des Corporate Font DGUV Meta zur Anwendung als Profilschrift. Sehr spannend!

© ifgroup

1.261 g wiegt unser neuester Streich mit Sophie Lucie Herken: Das erste inklusive ABC-Buch ›Das Alphabet der unsichtbaren Dinge‹. Denn: Gibt’s was noch nicht, dann muss man’s erfinden. Zum Beispiel ein Alphabet-Buch für alle! Von A wie Autsch bis Z wie Zeit.

Mit Quatsch und Blödelei und trotzdem mit Verstand. Das Alphabet mal ganz anders betrachten! Statt Langeweile mit A wie Apfel und B wie Bär geht es im ›Alphabet der unsichtbaren Dinge‹ zum Lernen um Pupse, Süße, Ohrwürmer, Träume oder cool sein. Es ist voller unsichtbarer, aber fühlbarer Überraschungen. So macht Lernen kindgerecht Spaß und gibt Motivation. Und: Für alle! Zum Schulanfang oder für Vorschulkinder. Taktil und visuell unbeschreiblich wimmelig! Mit farbiger Punktschrift! Ein Tastbuch für alle Kinder!

Dieses Buch macht L wie Lust zum A wie Anfassen. Anfassen will doch jeder! Manche Kinder sehen mit den Händen, andere mit den Augen. Die besten Bücher sind für alle Kinder. Wie dieses. Viel Spaß mit diesen 1.261 Gramm!

Käthe-Kollwitz-Museum Berlin: Dem KKM ›schneidern‹ wir taktile Übersichtspläne auf Maß — als inklusives Begleitmaterial oder für Führungen.

›Das ZOOM Kindermuseum gehört allen Kindern‹ In Wien können jetzt auch blinde Museumsbesucher*innen die Klingelknöpfe drücken — dank unserer Initiative und Braille-Beschriftung. Elf Willkommensgrüße in ihrer Muttersprache — einer davon aus Berlin ;-) Ein Zeichen der Öffnung zum inklusiven Museum!

© PID/Martin Votava

© Mirjam Silbergasser-Boschitz | ZOOM Kindermuseum

© Mirjam Silbergasser-Boschitz | ZOOM Kindermuseum