1.261 g wiegt unser neuester Streich mit Sophie Lucie Herken: Das erste inklusive ABC-Buch ›Das Alphabet der unsichtbaren Dinge‹. Denn: Gibt’s was noch nicht, dann muss man’s erfinden. Zum Beispiel ein Alphabet-Buch für alle! Von A wie Autsch bis Z wie Zeit.

Mit Quatsch und Blödelei und trotzdem mit Verstand. Das Alphabet mal ganz anders betrachten! Statt Langeweile mit A wie Apfel und B wie Bär geht es im ›Alphabet der unsichtbaren Dinge‹ zum Lernen um Pupse, Süße, Ohrwürmer, Träume oder cool sein. Es ist voller unsichtbarer, aber fühlbarer Überraschungen. So macht Lernen kindgerecht Spaß und gibt Motivation. Und: Für alle! Zum Schulanfang oder für Vorschulkinder. Taktil und visuell unbeschreiblich wimmelig! Mit farbiger Punktschrift! Ein Tastbuch für alle Kinder!

Dieses Buch macht L wie Lust zum A wie Anfassen. Anfassen will doch jeder! Manche Kinder sehen mit den Händen, andere mit den Augen. Die besten Bücher sind für alle Kinder. Wie dieses. Viel Spaß mit diesen 1.261 Gramm!

Leitsystem der James-Simon-Galerie auf der Museumsinsel Berlin. Hier haben wir die inklusiven Elemente übernommen: Taktile Handlaufbeschriftungen im Corporate Font für das neue Eingangsgebäude.

In Zusammenarbeit mit polyform.

Hands On! Conference 2019, All inclusive! Museums as places for ALL children, 12th International Conference, October 22–26 at the Young Museum Frankfurt, Germany: We talk about diverse audiences and social inclusion. Oct 23, Session 2, 9:00 – 10:20: How to design a permanent exhibition accessible for blind and visually impared visitors

Hier zum Videobeitrag.

MuseumsJournal, Ausgabe 03 | 2019: Artikel zur überarbeiteten inklusiven Dauerausstellung zur Schreib- und Drucktechnik im Deutschen Technikmuseum Berlin: ›Schriften, Bilder, Zeichen‹

Autoren: Kerstin Wallbach, Prof. Joseph Hoppe, Ellen Schweizer

Einladungskarte mit farbiger Punktschrift und Handouts in Braille und Großdruck für die Gedenkstätte Berliner Mauer zur Ausstellung ›Sprechende Bilder. Die Bernauer Straße 1961 bis 1989‹ vom 19. Februar — 16. Juni 2019

Vernissage mit Podiumsgespräch am 19.02.2019 mit Ulrich Domröse, Leiter Fotografische Sammlung Berlinische Galerie, Gerald Pirner, Fotograf und Autor und Janos Frecot, Fotograf, Autor und Kurator

Proudly presenting ›Die Müllers‹. Our collaboration with Darius Ramazani for #Inclusion #Diversity #Respect. The future is inclusive!

Photographed and video by Darius Ramazani
Thanx to Patricia, Joana, Giuli & Ju!

Taktile Umsetzung von Grundrissen, didaktischem Material und Exponatdarstellungen für die Staatlichen Museen zu Berlin — Stiftung Preußischer Kulturbesitz

 

Happy to meet you.

deviderbarschweizergestaltung-berlin

deviderbar

schweizergestaltung —
Design, consulting and support for an inclusive future.

 

Ellen Schweizer bietet Design, Beratung und Unterstützung für eine inklusive Zukunft.

 

Ellen Schweizer berät Museen, Ausstellungsmacher, Architekten und Gestalter bei der Umsetzung von inklusiven Ausstellungskonzepten, im Speziellen für blinde und seheingeschränkte Besucher*innen und mit der Nutzergruppe zusammen.

»Wir arbeiten im Team – stellen für jedes Projekt Expert*innen aus angrenzenden Disziplinen zusammen, die zum Projekt passen: Architektur, Modellbau, Ausstellungsgestaltung, Kunstvermittlung, Illustration, Pädagogik, Akustik, Audiodeskription, Wissenschaft, Psychologie, Recht, Marketing, Museen, Verbände.«

 

Ellen Schweizer ist Mitbegründerin der NPO/NGO Anderes Sehen e.V. Gegründet 2011 arbeitet die vielfach ausgezeichnete Organisation an der fortschrittlichen Förderung blinder Kinder, Inklusion, Barrierefreiheit für blinde Menschen und inklusiven Produkten. Eine der wichtigsten Errungenschaften der Organisation ist die Einführung von ›Klicksonar‹ nach Deutschland.

 

Ellen Schweizer war 2013 Speaker bei TEDxBerlinWomen und hält Vorträge für Fachpublikum.

 

schweizergestaltung ist Mitglied bei Design für Alle Deutschland e.V. (EDAD)

 

Ellen Schweizer ist Mitbegründerin der Initiative #goinclusive, ausgezeichnet 2018 beim Land der Ideen als ›Ausgezeichneter Ort 2018‹.

#goinclusive ist eine Kooperation aus schweizergestaltung, Steffen Zimmermann und Werk5 GmbH.

 

 

Referenzen/References: ANOHA Die Kinderwelt des Jüdischen Museums Berlin, ZOOM Kindermuseum Wien, Gedenkstätte Berliner Mauer, Staatliche Museen zu Berlin (SMB) — Preußischer Kulturbesitz, Museumsinsel Berlin, James-Simon-Galerie, Deutsches Technikmuseum Berlin, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Deutsche Bank PalaisPopulaire, Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz, Museumshafen Bremerhaven, Delegation der Deutschen Wirtschaft in Iran — Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V. (Association of German Chambers of Commerce and Industry), AHK — Deutsche Auslandshandelskammern, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, werk5, polyform, Gruppe für Gestaltung, Ippolito Fleitz Group Identity Architects, Fräulein Feiertag Events, Tactile Studio, Comde-Derenda GmbH, blasy, Kollwitz Apotheke, 25Hours Hotel, Monoqi

 

deviderbar

Design, consulting and support for an inclusive future.

schweizergestaltung specializes in printed products that keep the blind in mind and designs for everyone, especially for those with superior sense of touch. Inclusive design is sustainable.

Ellen Schweizer provides design, consulting and support for an inclusive future.

Ellen Schweizer consults museums, exhibition organizers, architects and designers in the implementation of inclusive exhibition concepts, especially for blind and visually impaired visitors and is also part of the user group. She is furthermore connected to a wide range of experts in related disciplines (architecture, model making, exhibition design, art education, illustration, pedagogy, acoustics, audiodescription, science, psychology, law, marketing, museums, associations).

Ellen Schweizer is co-founder of the NPO/NGO Anderes Sehen e.V. Founded in 2011, this multi-award-winning organisation works on the progressive promotion of blind children, inclusion, accessibility for blind people and inclusive products. One of the most important achievements of the organisation is the introduction of ›Flash Sonar‹ to Germany.

 

deviderbar

“ I have been doing Architecture so long I could do it with my eyes closed—REALLY!” Chris Downey, Arch4blind

Period.

 

schweizergestaltung
Design, consulting and support for an inclusive future

Ellen Schweizer, Dipl. Des.
hello@schweizergestaltung.de
T +49 179 74 22 347

deviderbar

©TEDxBerlin, Sebastian Gabsch